Wohnungsbrand in Alt-Hamborn

Die Feuerwehr Duisburg wurde heute gegen 12 Uhr über einen Wohnungsbrand in einem mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus auf der Jägerstraße in Alt-Hamborn informiert.

Freitag, 07. Oktober 2022 | Stadt Duisburg - Bei Eintreffen der Feuerwehr befand sich die betroffene Wohnung in der 2. Etage bereits im Vollbrand. Die Einsatzkräfte begannen umgehend mit der Menschrettung und konnten sechs Personen, die sich auf das Dach des Nachbargebäudes gerettet hatten, über die Drehleiter in Sicherheit bringen. Zwei weitere Personen konnten so aus dem Haus geführt werden.

Gleichfalls wurde die Brandbekämpfung mit mehreren Trupps unter Atemschutz im Gebäude eingeleitet. Das Feuer konnte so schnell unter Kontrolle gebracht werden und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Die Brandwohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar.

Insgesamt mussten alle acht Personen, davon sechs Kinder, aufgrund von Rauchgasvergiftungen vom Rettungsdienst behandelt und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Es waren 56 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 12 Fahrzeugen vor Ort. Diese wurden durch sechs Rettungswagen, davon drei der Stadt Oberhausen sowie drei Notarzteinsatzfahrzeugen, eins der Stadt Oberhausen, unterstützt.

Der Einsatz konnte gegen 14 Uhr beendet werden.

Die Brandursache ist nunmehr Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Stadt Duisburg
Amt für Kommunikation